Newsletter 2015
(Januar bis Dezember 2015)

Ausgewählte Auszüge verschiedener Newsletter und Artikel
zur Internetsecurity und anderen aktuellen Themen.

Was einem Webmaster alles so mit Newslettern per E-Mail passieren kann....Lesen Sie hier, warum ich meinen eigenen Newsletter seit 2003 eingestellt habe!

Urheberrechtsbelehrung
Alle hier aufgelisteten Meldungen sind, sofern sie nicht explizit entsprechend anders gekennzeichnet sind,
nicht als eigenständiger Bestandteil meines Webangebotes, sondern lediglich als Zitate
mit Verweisen (Links) auf die Beiträge Dritter in öffentlichen Online-Medien u.a. der Tagespresse zu verstehen.
Sie unterliegen demzufolge ausnahmlos direkt dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren oder Quelleninhaber.
Siehe hierzu auch meinen
Disclaimer.

Die Beiträge der einzelnen Seiten umfassen in der Regel 12 Monate, sind chronologisch absteigend geordnet
und können mit der
Suchfunktion nach Schlüsselbegriffen gescannt werden.

Ich möchte ergänzend darauf hinweisen, dass viele der "weiterführenden Links" auf aktuelle Seiten der Tagespresse
oder Fachzeitschriften führen und daher oft
nur zeitlich begrenzt oder mit veränderter URL zur Verfügung stehen.
Gelegentliche
tote Links lassen sich daher kaum vermeiden.
Man beachte hierbei bitte das jeweilige Datum "(...)" der Meldung.
In einigen Fällen führen diese Links aber auch zur
Startseite des Anbieters und können dort mittels Suchfunktion
und der
Nummer hinter der URL erneut aufgerufen werden.
(Beispiel: http://www.pcwelt.de/news/viren_bugs/40130/)


Aktuelles   2002   2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013   2014   Startseite

Ist der Antiviren-Sektor
nicht mehr ganz bei Trost?!
(17. Januar 2015)
Kommentar by Jochen (Emisoft)

Wir beobachten einen Besorgnis erregenden Trend, der langsam außer Kontrolle gerät: Potenziell unerwünschte Programme (PUPs) sind weiterhin auf dem Vormarsch. Was jedoch noch Besorgnis erregender ist: wie die Verbreitung vonstatten geht. Seit große Anbieter wie Oracle (Java) und Microsoft (Bing und Skype) damit begonnen haben, ihre Software im Paket mit anderer Software zu verkaufen, sind jetzt Antiviren-Softwarenanbieter jetzt auf diesen Zug aufgesprungen. Wir haben Recherchen zu den häufigsten Vorgehensweisen mit PUPs unter Freeware-Antiviren-Softwareanbietern angestellt, und die Ergebnisse sind recht verstörend.

Lesen Sie HIER weiter

 

Dieser Artikel spricht mir wirklich aus der Seele! :-(

DER TECHNODOCTOR


ARD-Doku mit Edward Snowden:
Der Cyberkrieg hat begonnen
(13. Januar 2015)

Die Visualisierung des Cyberkriegs bei der ARD erinnert stark an den Strategiespiel-Klassiker "Command & Conquer"Der Cyberkrieg kommt nicht, er ist schon da; spätestens seit Stuxnet sind Menschenleben in Gefahr. So lautet die These einer ARD-Dokumentation zum Cyberkrieg, in der neben Stuxnet-Analyst Ralph Langner auch Edward Snowden zu Wort kommt.Eine am gestrigen Montagabend in der ARD ausgestrahlte Dokumentation zum "Schlachtfeld Internet" schürt die Angst vor dem Cyberkrieg. IT-Sicherheitsforscher Götz Schartner, Stuxnet-Analyst Ralph Langner und NSA-Whistleblower Edward Snowden sind sich einig: "Digital sind wir schon lange im Krieg." Laut Snowden infiltriert die NSA gezielt kritische Infrastruktur; mit dabei seien Krankenhäuser, Universitäten und Internetknotenpunkte – "wenn da etwas bei schief geht, können Menschen sterben."

Lesen Sie HIER weiter

Siehe hierzu auch meine Beiträge:
Jäger und Sammler
Der gläserne Bundesbürger
Webzensur
Cyberwar

 

102 Jahre alte Verstärkerröhre
in Betrieb
(13. Januar 2015)

Der Technik-Sammler Patric Sokoll besitzt eine Lieben-Röhre von 1912, als "Großmutter aller Elektronenröhren" eine der ersten nutzbaren Verstärkertrioden überhaupt. Das quecksilberdampfgefüllte Prachtstück funktioniert heute noch, wie ein Test bewies.

Lesen Sie HIER weiter

Siehe hierzu auch:
Neues aus Forschung und Technik

 

Großbritannien:
Cameron will gegen
Verschlüsselung vorgehen
(13. Januar 2015)

Als Reaktion auf die Anschläge in Paris hat Großbritanniens Premier David Cameron angekündigt, die Überwachungsbefugnisse deutlich auszuweiten. Wenn er wiedergewählt werde, müsse jede Kommunikation für Geheimdienste einsehbar sein. Großbritanniens Premier David Cameron will den Sicherheitsbehörden seines Landes neue Befugnisse geben, die einem Verbot sicher verschlüsselter Kommunikation gleichkommen könnten.

Lesen Sie HIER weiter

Siehe hierzu auch meine Beiträge:
Jäger und Sammler
Der gläserne Bundesbürger
Webzensur
Cyberwar


Microsoft meldet Kinderpornografie
in Cloud-Diensten an deutsche Ermittler
(12. Januar 2015)

US-amerikanische Cloud-Anbieter scannen hochgeladene Inhalte automatisch nach kinderpornografischem Material. Meldungen über Verdachtsfälle werden auch an deutsche Ermittlungsbehörden weitergegeben. Wer Fotos in Cloud-Dienste hochlädt, muss davon ausgehen, dass diese von
automatischen Systemen gescannt und auf Kinderpornografie durchsucht werden.

Lesen Sie HIER weiter

Siehe hierzu auch meine Beiträge:
Der gläserne Bundesbürger
Webzensur

Google verrät Windows-Lücken
zwei Tage vor dem Patch,
Microsoft tobt
(12. Januar 2015)

Durch bisher unbekannte Lücken können sich Nutzer höhere Rechte verschaffen, als ihnen zustehen. Google hat die Lücken entdeckt und einen passenden Exploit veröffentlicht, da Microsoft erst nach der vorgesehenen Frist patcht. Microsoft ist wenig erfreut. Wieder hat Googles Sicherheitsteam Details und einen Exploit zu Windows-Lücken veröffentlicht, die Microsoft noch nicht gepatcht hat. Wieder kann sich ein angemeldeter Nutzer durch die Schwachstellen höhere Rechte verschaffen, als ihm zustehen (Privilege Escalation). Und wieder hat Microsoft die von Google gesetzte Frist von 90 Tagen überschritten.

Lesen Sie HIER weiter

 

Ein Antibiotikum,
das Resistenzen verhindert?
(12. Januar 2015)

In gewöhnlicher Erde haben Forscher mit Hilfe eines neuen Verfahrens ein Antibiotikum mit einer neuartigen Wirkweise entdeckt. Es weckt Hoffnung auf das dauerhafte Ausbleiben von Resistenzen und weitere Entdeckungen dieser Art. Forscher aus Bonn und Boston haben ein neuartiges Antibiotikum entdeckt, das große Hoffnungen weckt: Wegen seiner ungewöhnlichen Wirkungsweise werden Bakterien möglicherweise nie Resistenzen dagegen entwickeln, berichtet Technology Review. Weil in den letzten Jahrzehnten nur noch wenige neue Antibiotika entdeckt wurden und zugleich die Zahl der Resistenten stark zunimmt, warnte die WHO bereits davor, an sich besiegte Krankheiten könnten wieder tödlich werden. Das jetzt entdeckte Antibiotikum, bezeichnet als Teixobactin, wäre damit potenziell eine hilfreiche neue Waffe für die Medizin. Bislang wurde es aber nur an Mäusen getestet.

Lesen Sie HIER weiter

Siehe hierzu auch:
Neues aus Forschung und Technik


Fast alle ARD-Radiosender
stellen Mittelwelle ein
(06. Januar 2015)

Mittelwelle galt in den Kindertagen des Radios als HiTech. Heute drehen nur Nostalgiker am Regler, damit das Pfeifen und Rauschen eines MW-Senders leiser wird. Die Anstalten setzen lieber auf DAB+. Fast alle öffentlich-rechtlichen Radiosender in Deutschland haben den Empfang über Mittelwelle (MW) abgeschafft. Nachdem Südwestrundfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Hessischer Rundfunk, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Deutschlandradio Kultur und Radio Bremen dieses Angebot beendet haben, wird auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) von Montag an keine Sendungen mehr über MW ausstrahlen.

Lesen Sie HIER weiter

 

Letzte Woche der ersten Support-Phase
für Windows 7
(06. Januar 2015)

Mitte Januar 2015 beendet Microsoft den "grundlegenden Support" für Windows 7, auch Mainstream-Support genannt. Für die meisten Anwender macht das aber nichts. Windows 7 wird wie alle aktuellen Versionen zehn Jahre lang von Microsoft mit Sicherheitsupdates versorgt – also bis Januar 2020. Dieser Support ist in zwei Phasen unterteilt.
Am 13. Januar 2015
geht das Produkt gemäß Microsofts Support Lifecycle vom "grundlegenden" oder "Mainstream"-Support in die Phase des "erweiterten" Supports über, auch "Extended Support" genannt. Für die meisten Anwender spielt das aber keine Rolle, denn die essentiell wichtigen Sicherheitsupdates gibt's noch weitere fünf Jahre.

Lesen Sie HIER weiter


FROHES NEUES JAHR! (01. Januar 2015)

Jahresrückblick bei Web.de - Diese Themen bewegten uns 2014.

Das Jahr der Brustwarze - Ein etwas "spezieller" Rückblick des STERN.

Trends im Googleückblick - Das haben wir gesucht.

Ich wünsche allen Besuchern meiner Seiten ein
gesundes, erfolgreiches und
FROHES NEUES JAHR 2015!

DER TECHNODOCTOR


Aktuelles   2002   2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013   2014   Startseite